AGBs

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. GELTUNGSBEREICH

Nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend kurz „AGB“ genannt) gelten ausschließlich für alle Rechtsgeschäfte zwischen der MAXX Arena GmbH & Co. KG (im Folgenden: Betreiber) und dem Besteller. Die AGB enthalten wichtige Informationen zur Nutzung der MAXX Arena und werden ergänzt durch Hausordnung, Benutzerregeln und Sicherheitsbestimmungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Etwaige Geschäftsbedingungen des Bestellers werden außer im Falle schriftlicher Bestätigung durch die MAXX Arena nicht Vertragsbestandteil, auch wenn der Betreiber diesen nicht ausdrücklich widerspricht. Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers sind nicht anwendbar. Änderungen sind nur in Schriftform gültig. Die jeweilige Fassung der AGB ist auf der Internetseite der MAXX Arena (www.maxxarena.com) abrufbar. Die AGB enthalten zudem wichtige Informationen zur Nutzung der Trampolin- und Kletterarena. Es gelten ergänzend die allgemeinen Parkregeln des Betreibers und die vor Ort vorhandenen Sicherheits- und Warnhinweise.

2. VERTRAGSSCHLUSS

Buchung und Kauf von Eintrittskarten können auf der Webseite des Betreibers außerhalb der Geschäftszeiten und vor Ort zu den offiziellen Geschäftszeiten vorgenommen werden. Die Angebote des Ticket- und Online-Shops sind unverbindlich. Mit dem Anklicken des Bestell-Buttons erklärt der Besteller verbindlich gegenüber dem Betreiber, den Inhalt des Warenkorbs zum angegebenen Preis erwerben zu wollen. Der Vertrag kommt durch Bestätigung der Bestellung von Seiten des Betreibers zustande. Diese erfolgt in der Regel Bestätigungsemail an die vom Besteller angegebene Email-Adresse. Das dieser E-Mail angehängte Online-Ticket kann auch ausgedruckt werden.

Sämtliche in Katalogen, Prospekten und Webseiten enthaltenen Angaben des Betreibers sind zunächst freibleibend und stellen keine rechtsverbindlichen Angebote dar. Die Mitarbeiter des Betreibers (nachfolgend MAXX Crew) sind nicht berechtigt, mündliche, vertragliche Vereinbarungen mit dem Besteller zu treffen, die von den Buchungsformularen oder diesen AGB`s abweichen.

 

3. LEISTUNG

Der Kauf der Leistung (Trampolintickets und Klettertickets) erfolgen über die Webseite des Betreibers und dem Verkauf vor Ort (Hürderstrasse 4, 85551 Kirchheim b. München) in Form von Tickets. Diese berechtigen den Besteller zum Eintritt und zur Nutzung im gebuchten Geltungszeitraum (Geltungsdauer) und am gebuchten Geltungstag. Der Vertragsschluss kommt hier mit der Zutrittsgewährung zustande. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rückgabe oder Umtausch von Tickets. Kulanzentscheidungen sind seitens des Betreibers möglich. Bei Verlust des Tickets gewährt der Betreiber nur Einlass, wenn die eindeutige Identität des Bestellers geklärt ist und die Eintrittskarte noch nicht genutzt wurde. Ein Rechtsanspruch auf Ersatz besteht nicht. Die Tickets sind nicht übertragbar. Ein Recht auf Weiterverkauf besteht nicht.

Buchungen für Gruppen ab 12 Personen können auf der Webseite vorgenommen werden. Schulklassen haben die Möglichkeit online, telefonisch und per E-Mail zu reservieren. Die Reservierung gilt als verbindlich, sobald diese schriftlich durch den Betreiber bestätigt wurde.

Der Besteller verpflichtet sich 30 Minuten vor der gebuchten Trampolin- oder Kletterzeit am Check-in einzufinden. Bei einer Verspätung von mehr als 10 Minuten verliert das Ticket seine Gültigkeit. Kulanzentscheidungen sind seitens des Betreibers möglich.

Gutscheine:

Wertgutscheine können vom Besteller beim Erwerb eines Tickets als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Dieser kann in beliebiger Höhe ausgestellt werden. Die Gutscheine haben eine Gültigkeit von drei Jahren, beginnend mit dem Kaufdatum. Die Gutscheine dürfen übertragen werden. Spätestens im Zeitpunkt der Ticketbuchung muss jedoch gewährleistet sein, dass die einlösungsberechtigte Person über die notwendige Eignung verfügt (z.B. Alter, Körpergewicht, psychische und physische Verfassung).

Aktionsgutscheine sind Gutscheine für ein konkretes Produkt, einem Package oder eine Veranstaltung des Betreibers. Innerhalb einer bei den jeweiligen Aktionen genannten Einlösefrist kann mit diesem produktbezogenen Aktionsgutschein ein Ticket erworben werden.

Eine Barauszahlung des Gutscheins ist ausgeschlossen. Ist der Preis des jeweiligen ausgewählten Produkts höher als der auf dem Gutschein vermerkte Betrag, muss der Einlöser den Differenzbetrag begleichen.

4. ONLINEBESTELLUNG / VERSAND

Der Besteller wählt über den Quick-Link auf der Homepage des Betreibers Aktivität und Datum unverbindlich aus. Über diese Schaltflächen gelangt der Besteller in das Buchungsformular. Hier kann er den Bestellvorgang abschließen. Der Betreiber schickt daraufhin dem Besteller eine automatische Buchungsbestätigung. Nach Zahlung des Ticketpreises erfolgt die Zustellung der Online-Tickets per E-Mail innerhalb eines Werktages. Bei Nichterhalt der Tickets per E-Mail bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist der Besteller verpflichtet, sich beim Betreiber telefonisch oder per E-Mail zu melden.

5. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Preise. Diese beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

Der Eintrittspreis wird für den Fall der vorherigen Buchung über das Internet, im Falle eines Vertragsschlusses vor Ort mit Zahlungsaufforderung durch einen Mitarbeiter des Betreibers in voller Höhe fällig. Bei der Buchung im Internet kann der Besteller zwischen den jeweils angebotenen Zahlungsmethoden auswählen.

6. MÄNGELGEWÄHRLEISTUNG

Der Besucher hat Anspruch auf die im Ticket ausgewiesenen Leistungen. Er hat keinen Anspruch auf den vollständigen und ungestörten Betrieb aller Attraktionen. Der tageweise Ausfall oder tageweise Störungen einzelner Attraktionen aufgrund höherer Gewalt oder spezieller Events stellen keinen Mangel dar. Eine Preisminderung kann nicht gewährt werden.

Wird die Leistung zum vereinbarten Termin und Zeitpunkt (wie im Ticket ausgewiesen) nicht teilweise oder ganz in Anspruch genommen, steht dem Benutzer kein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises zu. Es besteht zudem kein ersatzweiser Zutritt an einem anderen Tag oder Zeitpunkt.

Der Betreiber haftet nur nach Maßgabe gesetzlicher Bestimmungen für Schäden aus der Verletzung des Körpers oder der Gesundheit, sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

7. WIDERRUF / STORNO

Alle Stornogebühren beziehen sich auf den tatsächlichen Angebotspreis oder Eintrittspreis.

Bei Firmenevents und sonstigen Veranstaltungen gelten die im Angebot ausgewiesenen Stornobedingungen. Falls hier nichts Abweichendes vereinbart wurde, gelten ebenfalls die hier angegebenen Stornobedingungen.

Bei Einzel- und Gruppentickets, Kindergeburtstagen und anderen Veranstaltungen gelten folgende Stornobedingungen:

a) Stornierung bis zum 8. Tag vor Veranstaltungsbeginn: es werden keine Kosten berechnet

b) Rücktritt ab dem 7. Tag zum Veranstaltungsbeginn: es werden 100 % Ausfallkosten berechnet

c) Umbuchung von Events, wie Kindergeburtstagen bis zu 1. Tag vor Veranstaltungsdatum kostenlos möglich.

d) Nichtantritt der Veranstaltung ohne vorherige Mitteilung: 100% Ausfallgebühr

Beim Kauf von Gutscheinen oder Waren (z.B. Merchandisingprodukte) hat der Besteller im Sinne des Fernabsatzgeschäftes ein Widerrufsrecht mit einer Frist von 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um dieses Widerrufsrecht auszuüben, muss die MAXX Arena GmbH & Co. KG, Hürderstrasse 4, 85551 Kirchheim b. München, Tel. 089 981 075 00, E-Mail: info@maxxarena.com, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. per E-Mail, mit der Post versandter Brief, Fax) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und es zurücksenden an: Maxx Arena GmbH & Co.KG, Hürderstraße 4, 85551 Kirchheim bei München; oder per E-Mail: info@maxxarena.com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag über den Kauf folgender Dienstleistung/Ware* __________________________________________________________

Bestellt am/Erhalten am* ______________

Name der/des Verbraucher(s) ________________________________________________

Anschrift der/des Verbraucher(s) ______________________________________________

Unterschrift der/des Verbraucher(s) _____________________ (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum_____________________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

8. DATENSCHUTZ

Für die Anbahnung der Geschäftsbeziehung bzw. für die Erfüllung des Vertragsverhältnisses werden personenbezogene Grunddaten wie Name, Anschrift und Telefonnummer erhoben. Für die gesonderte Abwicklung der Grunddaten benötigt der Betreiber keine Einwilligung des Bestellers. Daten, die darüber hinausgehen, wie E-Mail Adresse, Geburtsdatum und vom Betreiber gespeichert werden, benötigen eine Einverständniserklärung des Bestellers. Diese Einverständniserklärung wird gem. Artikel 4 Nr. 11 DS-GVO dem Besteller in gesonderter Form im Zuge der Haftungserklärung vorgelegt und vom Besteller unterschrieben. Der Besteller wird darin ausdrücklich auf sein Recht hingewiesen, dass er die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.

Der Betreiber speichert so wenige Daten wie möglich und nur mit Kenntnis des Bestellers. Sie unterliegen der Zweckbindung und werden gelöscht, sobald der Zweck der Erhebung oder Speicherung nicht mehr besteht. Es werden zudem technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die eine missbräuchliche Datenverarbeitung verhindern. Der Besteller hat ein Auskunftsrecht und kann seine gespeicherten Daten jederzeit über seinen passwortgeschützten Zugang in seinem Account einsehen. Der Besteller kann zudem jederzeit mit sofortiger Wirkung Widerspruch gegen die Datenspeicherung einlegen und eine Berichtigung oder Löschung anordnen.

Die personenbezogenen Daten werden nur zum Zwecke von aktuellen oder zukünftigen Vertragsabschlüssen gespeichert. Das Verwenden von personenbezogenen Daten, insbesondere von E-Mail Adressen zum Zwecke von Newslettern und anderen Werbemaßnehmen bedarf einer gesonderten Zustimmung des Bestellers. Betriebsinterne Statistiken, insbesondere Statistiken über Besucherzahlen oder Altersstruktur werden nur anonymisiert erhoben.

Die personenbezogenen Daten des Bestellers werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes und der DSGVO in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt. Der Betreiber ist nur berechtigt, Daten an Dritte weiterzugeben, insoweit das zur Durchführung des Vertrages bzw. der Erfüllung der Vertragspflichten notwendig ist.

9. SCHUTZRECHTE

Der Besteller erkennt an, dass die Inhalte dieser Webseiten (einschließlich Namen, Logos und Schriftzüge) sowie jede erforderliche Software, die in Zusammenhang mit dieser Webseite eingesetzt wird, Gegenstand von Schutzrechten ist und vertrauliche Informationen enthält, die durch Rechtsvorschriften, insbesondere diejenigen zum Schutz des geistigen Eigentums, geschützt sind. Sie erkennen weiterhin an, dass Inhalte auf diesen Webseiten, einschließlich der Produkte und deren Ausgestaltung und Inhalte sowie Abbildungen durch Urheberrechte, Marken, Patente oder sonstige Schutzrechte oder Gesetze geschützt sind. Sofern wir uns nicht schriftlich damit einverstanden erklärt haben, dürfen Sie Werke, die auf dieser Webseite abrufbar sind oder zugänglich gemacht und/oder erworben werden oder auf der Software beruhen, weder ganz noch teilweise ändern oder umgestalten, zugänglich machen, vermieten, verleasen, verleihen, verkaufen, vertreiben und/oder damit werben.

10. HAUSRECHT

Der Betreiber und seine Mitarbeiter haben die Befugnis, Besucher der Anlage zu verweisen, welche sich nicht an die Hausordnung halten oder Anweisungen des Betreibers Folge leisten.

11. GENERELLE NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Die Nutzung der Anlage ist eine sportliche Aktivität die mit Risiken verbunden ist, bitte handeln Sie verantwortungsvoll. Oberste Priorität ist der achtsame und konzentrierte Umgang und die richtige Einschätzung seiner jeweiligen sportlichen Fähigkeiten.

Zur Nutzung des Trampolin- sowie des Kletterbereiches sind ausschließlich Besucher berechtigt, die mindestens 5 Jahre alt sind.

Besucher des Trampolinbereiches bis einschließlich 9 Jahre, müssen von einer erwachsenen Aufsichtsperson begleitet und beaufsichtigt werden. Diese kann so viele Kinder beaufsichtigen, wie sie sich auch wirklich zutraut. Kinder ab 10 Jahre dürfen alleine springen.

Besucher des Kletterbereiches bis einschließlich 11 Jahre, müssen von einer erwachsenen Aufsichtsperson begleitet und beaufsichtigt werden. Ein Erwachsener kann maximal 4 Kinder beaufsichtigen. Ab 12 Jahre dürfen Kinder alleine klettern.

Die Nutzung des Trampolin- und Kletterbereiches setzt eine eigenverantwortliche, umsichtige und eine realistische Selbsteinschätzung voraus. Jeder Besucher ist verpflichtet sich im Vorfeld über die einzelnen Sportgeräte in Verbindung mit deren Risiken und Gefahren sowie über die Sicherheitshinweise ausführlich zu informieren. Die Sicherheitsregeln zu den einzelnen Bereichen sind sowohl auf der MAXX Arena Homepage www.maxxarena.com, bei der Online-Buchung als auch vor Ort einzusehen.

Jeder Besucher muss sich vor Vertragsschluss nach seiner eigenen Einschätzung im körperlichen und gesundheitlichen Zustand fühlen die Trampolin- und/oder Kletterarea im gewünschten Umfang nutzen zu können. Darüber hinaus ist er verpflichtet, sowohl diese Hausordnung als auch die einschlägigen Parkregeln zur eignen Sicherheit zur Kenntnis genommen zu haben.

Personen, die unter Herz- und Kreislaufbeschwerden, massiven orthopädischen Einschränkungen bzw. Erkrankungen oder unter anderweitigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden, die eine derartige körperliche bzw. sportliche Aktivität nicht zulassen, ist die Nutzung sowohl der Trampolin- als auch der Kletterarea untersagt.

Die Sicherheitsbestimmungen und –hinweise sowie sonstige in der MAXX Arena vorhandene Regeln sind strengstens zu beachten. Ein Nichtbeachten kann zu schweren Unfällen und zu lebensgefährlichen Verletzungen führen. Über Unfälle, Sachschäden und Verletzungen muss das Personal unverzüglich informiert werden. Der Besucher ist verpflichtet sich an die Weisungen und Vorgaben des Personals zu halten.

Bei der Nutzung des Trampolin- bzw. Kletterbreiches ist insbesondere folgendes zu beachten:

  • Handlungen, die die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb der gesamten Arena sowie die Nutzung der einzelnen Sportgeräte beeinträchtigen könnten, sind verboten.

  • Unter Drogen und/oder Alkoholeinfluss ist jegliche Nutzung untersagt.

  • Alle Aktivitäten erfordern eine erhebliche körperliche Anstrengung. Schwangeren Frauen sowie Personen mit sonstigen gesundheitlichen Einschränkungen, u.a. Unwohlsein, ist daher die Nutzung der Anlage nicht erlaubt.

  • Jeder Besucher ist verpflichtet angemessene und sichere Bekleidung für die entsprechende sportliche Aktivität zu tragen.

  • Speziell im Trampolinbereich: Aus Sicherheits- und Hygienegründen muss jeder Springer die original MAXX Arena Stoppersocken tragen, die der Besucher vor Ort oder online erwerben und bei jedem weiteren Besuch nutzen kann.

  • Spitze oder scharfe Gegenstände bzw. Kleidung, die die Oberfläche der Trampoline beschädigen könnte oder die Gefahr besteht, sich dadurch zu verhaken, sind vorher abzulegen.

  • Saltos und schwierige Tricks auf den Trampolinen können zu lebensgefährlichen Verletzungen führen und sind ausdrücklich nur für geübte Springer mit Erfahrung geeignet.

  • Speziell im Kletterbereich: Das Tragen von festem Schuhwerk mit Schnürung (z.B. Turnschuhe) ist Pflicht. Business Schuhe, Barfuß, Jump Socken oder Flip-Flops sind nicht erlaubt. Die Schuhe und ihre Sohlen müssen sauber und frei von Fremdkörpern (z.B. Steine) sein.

  • Jeder Gurt muss nach dem Anziehen immer durch einen Trainer auf sicheren Sitz gecheckt werden.

  • Voraussetzung für die Begehung der Parcours ist, dass man das Maximalgewicht von 120 KG nicht überschreitet.

  • Klettern Sie nur mit dem dafür vorgesehenem Sicherungssystem. Ohne korrekte Sicherung befindet man sich in akuter Absturzgefahr. Ein Absturz kann schwere Verletzungen zur Folge haben oder tödlich sein.

  • Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Jeder Besucher ist verpflichtet vor der Nutzung, sowohl des Trampolin- als auch des Kletterbereiches an einer Sicherheitseinweisung teilzunehmen. Den Erklärungen in der Sicherheitseinweisung sind jederzeit zu beachten.

Bei minderjährigen Besuchern muss die Aufsichtsperson ebenfalls an der Sicherheitseinweisung teilnehmen. Diese ist für die Umsetzung der Regeln und Vorschriften und für die Betreuung des zu Beaufsichtigten verantwortlich. Eine ständige Beaufsichtigung durch unsere Mitarbeiter ist auch nach der Sicherheitseinweisung nicht gewährleistet.

Den Anweisungen der MAXX Arena Crew ist zwingend Folge zu leisten.

12. SORGFALTSPFLICHTEN

Um Schäden zu vermeiden, sind alle sich in der MAXX Arena befindlichen Sportgeräte, Einrichtungsgegenstände, Umkleidekabinen, Toiletten und Gemeinschaftsräume sorgsam und pfleglich zu behandeln.

Durch Abflussleitungen dürfen keine Abfälle entsorgt werden. Müll ist in den dafür vorgesehenen Müllbehälter zu entsorgen.

Das Mitbringen und Nutzen von Waffen und Drogen aller Art ist in der gesamten Anlage untersagt.

Rauchen und sonstiges Feuer sind im gesamten Gebäude streng verboten.

Ebenfalls ist die Verwendung von Feuerwerkskörper, Kerzen, Wunderkerzen, etc. strengstens verboten.

Soweit es für den Besucher erkennbar und feststellbar ist, informiert er bei Schäden unverzüglich die MAXX Arena Crew.

Mitgebrachte Glasflaschen, etc. dürfen zur Vermeidung von Gefahrenquellen nur in den dafür gekennzeichneten Bereichen außerhalb der Trampoline benutzt und abgestellt werden. Im unmittelbaren Sportbereich sind Speisen, Getränke und das Kauen von Kaugummis untersagt.

Bei Gruppen, Personenmehrheiten oder Gemeinschaftsveranstaltungen hat ein Gruppenleiter oder Vertreter des Veranstalters für die Einhaltung der Hausordnung und anderen Regeln zu sorgen. Diesem obliegt auch die ständige Aufsichtspflicht.

13. HAFTUNG

Der Betreiber haftet nicht für Garderobe oder sonstige Gegenstände des Benutzers bei Verlust oder Beschädigung, soweit die Schäden nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Betreibers, eines gesetzlichen Vertreters oder eines seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Das gilt auch für die auf Parkplätzen abgestellte Fahrzeuge, für höhere Gewalt und Zufall sowie für Mängel, die auch bei Einhaltung der üblichen Sorgfalt nicht sofort erkannt werden.

Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen gegen Anweisungen oder Sicherheitsforderungen des Betreibers übernimmt der Betreiber keine Haftung für die damit verbundenen Schäden.

Die MAXX Arena GmbH & Co. KG haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit; dies gilt entsprechend für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen der MAXX Arena GmbH & Co. KG.

Schadensersatzansprüche der Besucher, die unwesentlich aus welchem Rechtsgrund, unmittelbar oder mittelbar im Zusammenhang mit der Nutzung des Trampolin- oder des Kletterbereiches entstehen, sind ausgeschlossen, insofern im Folgenden nichts Anderweitiges geregelt ist.

Ansprüche, die auf Grund der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB) gestellt werden, werden ausgeschlossen bzw. folgendermaßen beschränkt. Die Haftung im Fall des Lieferverzugs ist für jede vollendete Woche des Verzugs im Rahmen einer pauschalierten Verzugsentschädigung auf 0,5% des Lieferwertes, insgesamt jedoch auf maximal 5% des Lieferwertes begrenzt. Die Haftung im Fall von Kardinalpflichten wird auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden begrenzt, der den Kaufpreis im Regelfall nicht überschreitet. Soweit die vertragliche Haftung von uns ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von unseren Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten ferner nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

14. SONSTIGES

Mit der Buchung erkennt der Besteller gleichzeitig die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die allgemeinen Parkregeln des Betreibers an und akzeptiert diese.

Ist der Besucher Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das am Geschäftssitz der Maxx Arena GmbH&Co.KG zuständige Gericht, sofern nicht ein ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist. Die Maxx Arena GmbH&Co.KG ist jedoch auch berechtigt, den Kaufmann an seinem Wohn- oder Geschäftssitzgericht zu verklagen.

Informationspflicht gem. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (§ 36 VSBG): Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. Soweit eine oder mehrere Klauseln dieser Bedingungen unwirksam sind, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln. Die Parteien vereinbaren bereits jetzt, dass anstelle der unwirksamen Klausel eine Klausel als vereinbart gilt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Klausel weitestgehend entspricht.

Version 12/ 04.10.2018